Sind Sie fit für die neue Betriebssicherheitsverordnung ?

Fast 13 Jahre nach Einführung der BetrSichV , tritt eine novellierte Fassung der Verordnung in Kraft.

 

Arbeitgeber und Betreiber von überwachungsbedürftigen Anlagen (z.B. Ex-Bereiche Aufzüge,  Druckanlagen uvm.) werden mit neuen Herausforderungen konfrontiert.

 

Aufgrund all der Neuerungen besteht Handlungsbedarf, gleich wieviel Ihr Unternehmen in den letzen Jahren in den Brand- & Arbeitsschutz investiert hat.

 

 

Hier ein Überblick der wichtigsten Veränderungen:

- Anpassung der gesamten Dokumentation, da die BetrSichV neu strukturiert und an           europäisches Recht angeglichen wurde.

- Erstmals werden nun konkret Ordnungswidrigkeiten benannt, die u.U. als Straftat   

   gewertet werden können.

- Bereiche die sich als besondere Unfallschwerpunkte erwiesen haben werden                 

   berücksichtigt. z.B. Manipulationen, besondere Betriebszustände, Instanhaltungs-

   arbeiten

- Erstmals besondere Vorgaben ergonomische und psychische Belastungen am Arbeits-

   platz zu reduzieren.

- Wichtige Änderungen bzgl. der Erlaubnis für das Errichten und den Betrieb von

   überwachungsbedürftigen Anlagen VOR DER INBETRIEBNAHME!!! sowie wiederkehrende

   Prüfungen